Abschied vom Paradiso

Drucken

Abschied...?! Ja wie jetzt...?! Ja, in der Tat: fünf schöne Jahre waren wir nun mit unserem kleinen Exoten unterwegs und haben tolle Urlaube verlebt. Aber bei unserem Sommerurlaub 2016 haben wir festgestellt, dass unsere Kinder nicht mehr so richtig in die "Hängematten-Stockbetten" des Paradisos passen. Unsere Jungs werden einfach zu schnell gross... :-) Außerdem gibt es da ein paar Dinge, die wir doch gerne noch gerne an unserem Wohnwagen verändert hätten. In diesem Sommer war das Toilettenhäuschen des Campingplatzes ziemlich weit weg und oft überfüllt oder gleich ganz gesperrt. Und da man im Alter auch bequemer wird wurde in uns der Wunsch geweckt, einen eigenen Toilettenraum im Wohnwagen zu haben. Das ist im Paradiso einfach nicht möglich. Und dann ist da noch die Sache mit der Heizung. In einem Klappwohnwagen sind Heizungen immer ein Kompromiss. Wir haben zwar mit unserem Ölradiator eine Art des Heizens für uns gefunden, aber seien wir mal ehrlich: optimal ist das nicht! So eine Truma-Gasheizung ist einfach noch eine ganz andere Hausnummer! Nächster Punkt: wenn morgens die Sonne auf den Paradiso scheint, wird er schnell zur Sauna. Keine Isolierung und keine Fenster zum öffnen sind einfach nicht so ganz optimal. Das stört jetzt nicht jeden in der Familie, aber mich z.B. sehr. Ein Wohnwagen mit festen und isolierten Wänden wäre schon fein, vor allem weil man auch die Fenster öffnen kann. Mit so einem Wagen könnten wir die Campingsaison auch noch ein wenig in das Frühjahr und den Herbst ausdehnen und einfach mal ein Wochenende wegfahren. Etwas, das wir mit dem Paradiso so gut wie nie gemacht haben. Und zu guter Letzt: ein wenig mehr Platz wäre auch schön... Sind diese Wünsche machbar? Ja, tatsächlich - das geht!

Die lange Suche nach unserem "neuen" Wohnwagen und wie wir letztendlich zu unserem "Frankia Prima 420" gekommen sind, könnt ihr in der entsprechenden Kategorie nachlesen.

Danach hieß es natürlich Abschied nehmen von unserem Paradiso, in den wir so viel Arbeit uns Herzblut gesteckt hatten. Das fällt einem schon ein wenig schwer. Aber letztendlich weiß man, das man die richtige Entscheidung getroffen hat.

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.