Wäscheleine wie anno dazumal

Drucken

Um es vorweg zu sagen: diese Idee ist nicht neu! Genaugenommen ist sie so alt wie es Rangiergriffe an Wohnwagen gibt. Das heißt aber natürlich nicht, dass diese Idee nicht nach wie vor superpraktisch wäre! Zum ersten Mal habe ich diese Art der Wäscheleine bei den Holländern gesehen, den wahren Meistern des Campings! Ich fand die Idee so einfach, einleuchtend und simpel, dass ich sie einfach nachbauen musste. Beim Paradiso konnte ich sie wegen fehlender Rangiergriffe nicht verwirklichen, aber hier beim Frankia klappt es endlich! Bei dieser Methode werden zwei Bretter so zurechtgesägt, dass man sie so unter die Rangiergriffe klemmen kann, dass sie vorne ein ganzes Stück überstehen. Zwischen dem Überstand wird dann die Wäscheleine gespannt - fertig! Ich glaube die Bilder erklären es besser als ich das hier beschreiben kann. Natürlich wird die Wäscheleine nicht vor der Eingangstür aufgespannt... :-) Aber die Rückseite unseres Wohnwagens ist momentan etwas schwierig zu fotografieren. Damit die einfachen Bretter aus heimischen Nadelhölzern schöner aussehen, habe ich sie mahagonifarben gebeizt. Ein Klarlack schützt das Holz, damit es auch einmal einen Regenschauer übersteht.

Bei moderneren Wohnwagen mit versenkten oder schräg stehenden Rangiergriffen funktioniert das Ganze leider nicht mehr so einfach - manchmal ist Fortschritt nicht immer besser... ;-)

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.