Reparatur des Deichselkastens

Drucken

Der Deichselkasten kam mir von Anfang an arg wackelig vor. Den Grund dafür habe ich allerdings erst gesehen, als ich die Gasflasche herausgenommen habe. Auf der linken Seite des Kastens waren die Verstärkungshölzer mit den Befestigungsbolzen komplett weggerottet. Als Grund vermute ich eingedrungenes Regenwasser, das nicht abfließen konnte. bei einer der nächsten Fahrten hätten wir den Kasten vermutlich verloren. Die rotten Hölzer habe ich komplett entfernt und die Befestigungsbolzen herausgeflext. Die neuen Holzlatten habe ich aus kesseldruckimprägnierten Material angepasst. Die neuen Bolzen wurden mit ordentlichen Karosserieunterlegscheiben versehen. Zu guter Letzt habe ich noch Abflusslöcher in den Kastenboden gebohrt. Nun ist der Kasten wieder bombenfest. 

Was die Gasinstallation angeht, so habe ich den Wohnwagen ja mit einer gültigen Gasprüfung gekauft. Deshalb kann ich momentan davon ausgehen, dass die Gasanlage in Ordnung ist. Als ich den Deichselkasten repariert habe, sah ich jedoch dass Gasregler und Schlauch schon über acht Jahre alt waren. Das ist eigentlich kein großes Problem, da man sie erst alle zehn Jahre austauschen muss. Allerdings sahen die Teile äußerlich schon ziemlich vergammelt aus. Da man an Sicherheit nicht sparen soll, habe ich Regler und Schlauch kurzerhand erneuert.

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.