Mit Modellbau beschäftige ich mich seit 1976.Damals habe ich auf dem Wohnzimmertisch meiner Eltern den ersten Kunststoffmodellbausatz zusammengeklebt. Seitdem hält mich das Thema gefangen. Bausätze aus Kunststoff, Holz und Metall sind nach wie vor mein Hauptgebiet. Nachdem ich alles einmal querbeet durchprobiert hatte, merkte ich jedoch daß es besser ist sich auf ein gewisses Gebiet festzulegen, bzw. sich zu spezialisieren. Vor ein paar Jahren beschloss ich dann, vorzugsweise (aber nicht ausschließlich) Schiffe zu bauen, am liebsten Zivilschiffe. Nachfolgend möchte ich euch einige Modelle vorstellen. Die Reihenfolge ist willkürlich. Beim Bau meiner Modelle kommt es mir nicht immer auf 100-prozentige Vorbildtreue an. Wenn ein Farbton nicht ganz stimmt oder die Feindetaillierung Mängel aufweist, dann macht mir das gar nichts. Viel wichtiger sind mir einwandfreier Zusammenbau, saubere Lackierung und ein stimmiges Gesamtbild.

Dänischer 45t-Fischkutter -Mary Ann-

Drucken

 

Was mich an Dänemark unter Anderem begeistern kann, sind die stämmigen, hochseetüchtigen Fischkutter. Diese sind mit ihren typischen hellblauen Anstrich überall in Dänemark zu finden, vor allem aber an der Westküste Jütlands. So kam der Wunsch auf einmal einen solchen großen Fischkutter zu nachzubauen.

Weiterlesen: Dänischer 45t-Fischkutter -Mary Ann-

-Beiboot der Bounty-, historischer Kutter

Drucken

 

Dieses Modell war ein typischer ´Spontankauf´! Ich hatte also gar nicht die Absicht mir dieses Boot anzuschaffen, aber als ich es in meinem ´Modellbauladen des Vertrauens´ liegen sah und den Titel Beiboot der Bounty las, konnte ich gar nicht anders... Erst später sollte sich herausstellen, was ich da eigentlich gekauft hatte.

Weiterlesen: -Beiboot der Bounty-, historischer Kutter

DGzRS Seenotrettungskreuzer -Arkona-

Drucken

 

Schon als Kind konnte ich mich für die Arbeit der "Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger", kurz DGzRS genannt, begeistern. Ihre Schiffe waren der Inbegriff von Seetüchtigkeit, Robustheit und Kraft. Die Sache mit dem Tochterboot war ein zusätzliches Schmankerl, das ich als Kind ungeheuer faszinierend fand. Modelle dieser Schiffe waren nur als ferngesteuerte Großfahrzeuge erhältlich und damit jenseits meiner Möglichkeiten.

Weiterlesen: DGzRS Seenotrettungskreuzer -Arkona-

Ostsee Frachtsegler -Karl und Marie-

Drucken

 

Dieses Schiffsmodell war mein erster Kontakt mit einem historischen Schiffsmodellbausatz aus Holz. Der Baukasten ist als "Anfängertauglich" eingestuft und in der Tat ist der Vorfertigungsgrad recht hoch. Spanten und Sperrholzteile sind präzise per Laser ausgeschnitten und der Maßstab ist mit 1:40 groß genug, daß auch kleinere Details nicht zu einer mühseligen "Fummelei" ausarten. Trotzdem sollte etwas allgemeine Erfahrung im Modellbau vorhanden sein. Ohne Vorkenntnisse mit einem historischen Schiffsmodell in den Modellbau einzusteigen halte ich für etwas gewagt! Das Modell entsteht in klassischer Spantenbauweise und hat eine doppelte Beplankung. Die Länge beträgt 80cm, die Breite 15cm. An diesem Modell sind die typischen Anfängerfehler eines Einsteigers in den Holzmodellbau zu finden, also schaut bitte nicht so genau hin... ;-)

Weiterlesen: Ostsee Frachtsegler -Karl und Marie-

DGzRS Seenotrettungskreuzer -Hermann Marwede-

Drucken

 

Schon als Kind konnte ich mich für die Arbeit der "Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger", kurz DGzRS genannt, begeistern. Ihre Schiffe waren der Inbegriff von Seetüchtigkeit, Robustheit und Kraft. Die Sache mit dem Tochterboot war ein zusätzliches Schmankerl, das ich als Kind ungeheuer faszinierend fand. Modelle dieser Schiffe waren nur als ferngesteuerte Großfahrzeuge erhältlich und damit jenseits meiner Möglichkeiten.

Weiterlesen: DGzRS Seenotrettungskreuzer -Hermann Marwede-

Hochseefischtrawler -Bodasteinur-

Drucken

 

Das hier vorgestellte Schiff wurde 1973 als ´ROC AMADOUR´ in der französischen Hafenstadt Dieppe gebaut. Es handelt sich um einen typischen Hecktrawler, wie man ihn in allen Fischereihäfen in Europa, vor allem aber in Nordeuropa, finden kann. 1980 wurde das Schiff auf die Färöer-Inseln verkauft und ging in der Nordsee auf Fangfahrt. 1986 wird das Schiff in Norwegen umgebaut und modernisiert. Leider wurde das Schiff nach einem Maschinenschaden 1992 abgemustert und geriet in Vergessenheit.

Weiterlesen: Hochseefischtrawler -Bodasteinur-

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.