Hochsee-Bergungsschlepper -Smit Houston-

Drucken

 

Smit Internationale N.V ist ein seit langem bestehendes niederländisches Unternehmen, das durch seine Tätigkeit im Bereich von Schlepperdiensten, Bergung von Schiffswracks und vor allem wegen des Einsatzes nach Schiffsunglücken internationale Bekanntheit erlangt hat. Auch wird das Management von Hafenterminals für Fremdfirmen ausgeführt. Die Firma wurde 1842 durch Fop Smit gegründet.

Die Firma spezialisierte sich im Laufe der Jahre immer mehr auf Schlepperdienste und baute viele Schlepper. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte die Firma Konkurrenz durch L. Smit & Co.; die beiden Firmen fusionierten jedoch 1923 zu Smit Internationale. Mit der Zeit wurden auch maritime Bergungsmaßnahmen Teil des Unternehmensprofils. So entfernte Smit 1957 41 Schiffswracks aus dem Suezkanal. (aus www.wikipedia.de)

Die Smit Houston ist ein typischer Bergungsschlepper der Smit Reederei. Sie wurde 1976 in Holland gebaut und bis 1990 von Smit als Bergungsschlepper genutzt. Danach wurde sie mehrfach umgebaut und u.A. auch von Greenpeace genutzt. Zuletzt stand sie in den Diensten der niederländischen Küstenwache als Waker. 2010 wurde das Schiff aus dem Verkehr gezogen.

Der Bausatz von Revell ist seltsamerweile in verschiedenen Farben gespritzt, vielleicht damit Anfänger ohne Bemalung ein buntes Ergebnis bekommen können. Das Modell lässt sich wunderbar bauen, größere Hürden gibt es nicht. Für den Mast auf dem Vordeck ist allerdings kein Loch vorhanden, das muss nach eigenem Ermessen gebohrt werden. Sensationell finde ich die filigranen Relings. Sie mögen zwar nicht genau maßstäblich sein, aber die Passgenauigkeit ist schon fast unverschämt gut. Respekt Revell!!!

 

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.