Die Campingkiste entsteht!

Drucken

Die eigentlichen Campingkiste, die zum Aufbau des Betts benötigt wird, entsteht aus alten Regalbrettern von IKEA (Ivar) und den großen Leimholzplatten. Die Box hat eine Breite von 113cm, eine Tiefe von 80cm und eine Gesamthöhe von 31,3cm. Die Gesamthöhe setzt sich zusammen aus: 24cm Höhe vom Gepäckraumboden bis Oberkante "Schonbrett" auf der umgeklappten Rückbanklehne + 4,5cm Dicke der "Oktanorm" Stange + 2,8cm Dicke der Leimholzplatte. Die Breite ist so bemessen, daß die Kiste genau zwischen die Radkästen passt. Die Tiefe ist etwa gleich der Tiefe des Kofferraums in 32cm Höhe. Die etwas seltsame Form der Kiste ergab sich aus den Abmessungen der Regalbretter. Ich wollte so wenig Bretter wie möglich verbrauchen und so ergab sich eine Tiefe der Kiste im unteren Bereich von 50cm, was der Breite eines Regalbretts entspricht. Die Bretter hätte man eigentlich mit einer Kreissäge bearbeiten müssen. Da ich so etwas nicht besitze und ein Kauf nicht in Frage kam, musste ich alle Bretter mit meiner Stichsäge schneiden. Das ist sicher nicht optimal. Sicherlich hätte ich mir für jeden Schnitt einen Anschlag machen können, aber den Aufwand habe ich gelassen. Die Schnitte sind zwar jetzt nicht genau gerade, aber damit kann ich leben. Die Funktion der Kiste beeinträchtigt es nicht. Verschraubt habe ich das Ganze mit einfachen Spax Schrauben. Die erste Lage des Bretts habe ich dafür vorgebohrt.

Zurechtschneiden der Regelbretter.

Das Unterteil der Kiste wird aus zwei Hälften zusammengesetzt.

Die erste "Deckplatte" der Kiste wird angebracht.

Innen werden zur Versteifung noch ein paar Streben eingezogen. Der Schlitz hinten
war eigentlich nicht vorgesehen - da habe ich mich dummerweise verrechnet.

Die drei Lochbohrungen für die "Oktanorm" Stangen. Über den Schlitz habe ich einfach
eine Holzplatte drübergeschraubt - das ergibt ausserdem eine prima Verstärkung.

Eine "Oktanorm" Stange probehalber eingeführt. Passt hervorragend!

In die Kiste kommen jetzt noch zwei Langlöcher zur Sicherung der Kiste im Kofferraum.

Das "Schonbrett" für die Rücksitzbanklehne. Auch hier Langlöcher für die Spannriemen.

Die weiteren Bretter des Betts bekommen seitliche Leisten, damit sie
später nicht hin und her rutschen.

 

Damit sind alle Komponenten der Campingkiste fertiggestellt. Die Oktanorm-Stangen wurden noch passend auf 130cm abgelängt, was ich aber nicht fotografiert habe. Als nächstes erfolgt ein Testaufbau der Kiste.

 

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.