3. Bautag: Zwangspause

Drucken

Den dritten Tag gehen wir mit der Verklebung des Bug und Hecks an. Dafür mischen wir 200 Gramm Epoxydharz mit 100 Gramm Härter an. Das Ganze ergibt eine honigartige Masse. Um diese Masse einzudicken, mischen wir nun Sägemehl hinzu. Die Masse wird mehr und mehr teigartig. Als die Konsistenz etwa der von Nutella oder Erdnussbutter entspricht, ist die Klebemasse fertig. Eigentlich handelt es sich nun sogar um eine Spachtelmasse. Damit muss nun die Fuge an Bug und Heck eingespachtelt werden, die man vorher mittels Kabelbinder festgezogen hat. Das Ganze erweist sich als etwas knifflig, da die Paste trotz passender Konsistenz ständig nach unten auf den Boden fällt. Mit viel Geduld passt es dann doch irgendwann. Nun werden Bug und Heck mit den Kabelbindern geschlossen / verzurrt. Der Epoxydharzspachtel bildet nun einen Klebekeil im Innern der Kanuspitzen. Oben und unten werden noch Klemmen angesetzt. Eigentlich sollten als nächstes die Kimmstringer eingezogen werden, aber dafür müsste die Verklebung an Bug und Heck fest sein. Aber nach zwei Stunden ist das Ganze immer noch pastenartig klebrig. Ein Blick ins Internet zeigt, dass das Aushärten bis zu 48 Stunden dauern kann. Das bedeutet Zwangspause. Immerhin können wir aber die Kimmstringer schon einmal verlängern. Da man die Leisten in 5 Meter Länge kaum kaufen kann, werden immer zwei Leisten von 2,7 Meter miteinander verbunden. Dafür benutzt man eine Technik, die "Schäften" genannt wird. Die Leisten werden so schräg wie möglich (die Länge der Schräge sollte mindestens 10 mal der Breite der Leiste entsprechen) angesägt und an der Schräge miteinander verklebt. Ich habe dazu eine Kapp-/Gehrungssäge benutzt. Leider habe ich von dem Vorgang keine Fotos gemacht, aber man kann sich sicher denken wie das funktioniert.

Den Rest des Tages haben wir genutzt, um in Köln ein "Bauhaus Nautic" zu besuchen und etwas Zubehör wie Bootslack und Stechpaddel zu besorgen. Für den Lack wurden dann auch schon wieder 50,- Euro fällig und ich bin mir nicht sicher, ob das ausreicht...

Bauzeit heute: 2 h
Gesamtbauzeit: 9 h

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.