1. Bautag: Besorgungen, Besorgungen und doch noch ein Anfang

Drucken

Der erste Tag unseres Bootsprojekts beginnt mit der Fahrt zum Holzhändler. Die vorbestellten Sperrholzplatten sind wie erwartet da, aber nun brauche ich noch allerhand Leisten aus Kiefer und Hartholz. Letztendlich bekomme ich alles, muss aber beim Preis von 199,- Euro erst einmal schlucken... Na gut, dafür habe ich aber nun alles zusammen. Ich frage noch nach Abfallholz, aus denen ich die Mallen fertigen will. Es gibt noch sogenanntes "Verpackungsholz", aus dem Haufen darf ich mir die zwei besten Platten kostenlos aussuchen. Ein Fehler, wie sich später herausstellen sollte... Unser treuer Renault Kangoo schluckt das ganze Holz problemlos, die arg welligen Sperrholzplatten kommen aufs Dach.

Nachdem die Fuhre in der Garage ist, geht es weiter zu meinen Eltern, da mir mein Vater einen ganzen Schwung Werkzeug leiht. Als wir von dort wieder zurück sind, ist es schon Nachmittag. Nun aber nochmals zum Baumarkt, eine Hellingplatte und Unterstellböcke besorgen. Zum Glück sind diese nicht teuer, aber wieder ist kostbare Zeit verloren. Ich frage mich, ob wir heute überhaupt noch anfangen können.

Und dann geht es doch noch los: zwei Sperrholzplatten werden genau übereinander auf die Böcke gelegt und miteinander festgeklemmt. Darauf kommt nun der Plan mit der Seitenplankenhälfte. Mit einem Kopierrädchen fährt man nun die Linien auf dem Plan nach. Diese sind dann auf dem Sperrholz als feine Punkte deutlich zu sehen.  Der Plan wurde dann wieder heruntergenommen. Ich habe die Punkte dann noch mit einem Bleistift nachgezeichnet, nur um noch besser sehen zu können, wo ich sägen muss. Nun konnten die Planken mit einer Stichsäge herausgesägt werden. Damit waren zwei der vier Plankenteile ausgesägt. Leider zeigt sich, dass das Sperrholz qualitativ wirklich nicht das Beste ist. Von der Seite gesehen zeigen sich einige Lücken zwischen dem Furnier, die später zugespachtelt werden müssen. Hoffentlich klappt das alles überhaupt.

Mehr haben wir an diesem Tag nicht geschafft - morgen geht es weiter!

Bauzeit heute: 2 h
Gesamtbauzeit: 2 h

Copyright © 2018 Kellerseiten.de. Template designed by olwebdesign.